Link verschicken   Drucken
 

Geschichte und Charakteristika Gohlitz

Durch ihre zentrale Lage auf dem Anger und auf der höchsten Stelle des Ortes dominiert die Kirche das kleine Dorf. Der von weitem sichtbare, massige Turm verweist auf die mittelalterliche Entstehungszeit der Kirche. Bereits 1173 urkundlich erwähnt, stammen der Turm und der Großteil des Schiffes des heutigen Kir- chenbaus allerdings erst aus dem 15. Jh. Die Kirche ist ein schlichter verputzter Backsteinsaal mit einem Westturm in der Breite des Schiffes. Mit einigen Spitzbögen sind noch gotische Elemente zu erkennen.

 

Im 18. Jh. wurde die Kirche verändert. Sie wurde verputzt, mit großen Rundbogenfenstern versehen und mit Walmdächern bekrönt. Insbesondere erhielt sie aber eine reiche barocke Ausstattung. Dazu zählt neben der hufeisenförmigen Empore und dem kompakten Gestühl mit floralen Bauernmalereien insbesondere der prachtvolle Kanzelaltar. Er ist detailreich mit gedrehten Säulen mit Ähren und Trauben, gesprengtem Giebel, Putti, Strahlenglorie und Akanthusranken gestaltet. Die kleine Orgel mit ihrem Rokoko-Prospekt wurde 1773 von Johann Friedrich Wilhelm Grüneberg geschaffen. Erst 1810 wurde das Kirchenschiff leicht nach Osten erweitert und gerade abgeschlossen.

 

M. Petsch

VERANSTALTUNGEN
 
 
 
KONTAKT
 

Förderverein Drei Kleinode e.V.

Ernst-Thälmannstraße 16

14641 Nauen OT Wachow


E-Mail