Platzhalter Bannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Geschichte und Charakteristika Niebede

Urkundlich wird erwähnt, dass die Kirche von ‘Nybede’ 1179 dem Domkapitel Brandenburg angehörte. Die Dorfkirche ist in Saalform erbaut und ein massiver barocker Putzbau mit Korbbogenfenstern. Sie hat einen bretterverkleideten, von zwei toskani- schen hölzernen Säulen getragenen Fachwerkturm und schließt mit geschweifter Haube. Die Westseite ist massiv. Der Kirchturm wird von einer Wetterfahne mit Vogel geziert und trägt die Jahreszahl 1754. Die Taufschüssel wurde 1701 gestiftet. Sie ist aus Messing getrieben und hat eine Darstellung der Verkündigung an Maria. 1712 fertigte Meister Frentsche aus Ketzin den Altar mit Kanzel und Taufbecken. Altar und Kanzel sind barock mit zwei glatten Säulen und Säulchen. Die Taufe aus Holz ist sechseckig, mit Pilastern und Postamenten an den Ecken und Nischen, mit Bogenquadern auf sechs Seiten. Die Kirche hat zwei Glocken mit den Inschriften: “Gott gib Frieden deutschem Lande” “Schutz und Wohlstand jedem Stande” “Gott zur Ehre”

 

aus ‘Drei Dörfer im Havelland - Chronik der Orte Wachow, Gohlitz und Niebede’

VERANSTALTUNGEN
 
 
 
KONTAKT
 

Förderverein Drei Kleinode e.V.

Ernst-Thälmannstraße 16

14641 Nauen OT Wachow


E-Mail